anticache

Technik als ästhetisches Problem | 5. bis 7. Oktober 2017

18.09.2017

Der Lehrstuhl für Theorie und Geschichte von Architektur, Kunst und Design von Prof. Dietrich Erben und der Lehrstuhl für Industrial Design von Prof. Fritz Frenkler veranstalten eine dreitägige Tagung zum Thema „Technik als ästhetisches Problem“. Die Tagung wird gefördert durch die Fritz Thyssen Stiftung für Wissenschaftsförderung.


Foto: blende33


Tagungs-Flyer als pdf

Veranstalter:

Technische Universität München
Fakultät für Architektur
Lehrstuhl für Theorie und Geschichte von Architektur, Kunst und Design
Prof. Dr. Dietrich Erben
Lehrstuhl für Industrial Design
Prof. Dipl. Des. Fritz Frenkler

Tagungsorte:
TUM Stammgelände, Arcisstraße 21, 80333 München
Vorhoelzer Forum, Gebäude 1, Raum 5170, 5. OG
Lehrstuhl für Industrial Design, Gebäude 7, Seminarraum -1730, 1. UG

Anmeldung:
Die Tagung ist öffentlich.
Um Anmeldung wird gebeten unter: theorie.geschichte@lrz.tu-muenchen.de


Vorträge:

BITTE BEACHTEN SIE FOLGENDE PROGRAMMÄNDERUNG:

Der Vortrag von Richard Hoppe-Sailer (Simuliertes Leben. Gentechnik und Bioart) entfällt.

Der Vortrag von Alois Knoll (Ästhetik in der Robotik: ein Zukunftsfeld für Innovatives Design) wird auf Freitag, den 6.10.2017 um 17.15 Uhr vorgezogen.

 

Technik als ästhetisches Problem im Funktionalismus
Philipp Zitzlsperger

Produktidentitäten
Fritz Frenkler

Hausgerätedesign: im Spannungsfeld zwischen Technik, Marke und Konsument
Robert Sachon

Biofakte: Die Ästhetik natürlich-technischer Erzeugnisse
Johanna Kleinert

Wahrnehmung durch Technik. Eine kleine ästhetische Genealogie
Wilhelm Vossenkuhl

Industrielles Bauen als Architekturästhetik
Dietrich Erben

Invertierte Modernisierung. Städtische Infrastruktur und Denkmalpflege
Martin Murrenhoff

Lawinenverbauung trifft Landschaftsbild. Alpine Sicherheitsarchitektur zwischen Sichtbarkeit und Unsichtbarkeit
Doris Hallama

Autofahren als ästhetisches Problem
Ulrich Wengenroth

Politische Ikonographie der Infrastruktur
Dirk van Laak

Stromtrassen und Landschaft
Sören Schöbel- Rutschmann

Simuliertes Leben. Gentechnik und Bioart / Entfällt
Richard Hoppe-Sailer 

Architekturdarstellung und virtuelle Welten
Frank Petzold

Ästhetik in der Robotik: ein Zukunftsfeld für Innovatives Design / Vorgezogen auf Freitag
Alois Knoll

Einsatz von Serious Games und Gamifikation- Konzepten in Augmented Reality
Gudrun Klinker

Erleben in virtuellen Umgebungen – eine wahrnehmungspsychologische Perspektive
Anke Huckauf


Technische Universität München

Fakultät für Architektur
Lehrstuhl für Theorie und Geschichte von Architektur, Kunst und Design
www.ltg.ar.tum.de 

 

Tagungen