anticache

aCar mobility auf der IAA 2017 | 12. bis 15. September 2017

11.09.2017

Die TUM zeigt zusammen mit ihren Partnern die Ergebnisse des Forschungsvorhabens "Ländliche Mobilität in Entwicklungsländern - aCar mobility" auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) 2017 in Frankfurt.


Das Forschungsvorhaben beschäftigt sich mit den Mobilitätsbedürfnissen in ländlichen Gebieten von Sub-Sahara-Afrika in den Jahren 2020 bis 2030. Das übergeordnete Ziel ist es, ein schlüssiges Fahrzeugkonzept zu entwickeln und damit auf die Probleme der ländlichen Bevölkerung hinsichtlich der Mobilität von Personen und Waren einzugehen. Das Fahrzeug wird mit modular integrierbarer, digitaler Technik einen besseren Zugang zur Gesundheitsversorgung, zu Bildung und Informationen in den abgelegenen Gebieten ermöglichen.

Forschungsprojekt

Projektseite: aCar-mobility.com  (www.acar.tum.de)


P
ressekonferenz: 13. September um 14:25 Uhr

Halle 4.1, Stand A11

Pressemitteilung