anticache

Fassadensystem Flissade auf der Bau 2013

01.01.2013

Das TUM Gründerteam schafft mit flissade einen vollkommen neuartigen Wohnraum, der je nach Bedarf sowohl Innen- als auch Außenraum sein kann.


Abb: flissade

Abb: flissade

"Freisitze werden in den vorhandenen Wohnraum integrier- und damit ganzjährig nutzbar. Durch das innovative Raumkonzept wird neben Balkon, Loggia und Wintergarten eine vollkommen neue Kategorie an persönlichem Außenraum eingeführt.

Mit dem Gedanken an eine bewegliche Fassade war die Grundidee zu flissade geboren. Das allseits bekannte Prinzip der Schiebetür wird auf äußerst effektive Weise erweitert, indem diese nun nicht nur linear sondern auch um die Kurve gefahren werden kann. Über eine u-förmige Schiene lassen sich dabei die Verglasungselemente innerhalb der Gebäudehülle so verfahren, dass ein Freiraum jederzeit zu einem vollwertigen Wohnraum gewandelt werden kann.

Die bisher unveränderbare Zuordnung von Räumen zum Innen- oder Außenraum einer Wohnung wird aufgehoben. Die Verglasung übernimmt in zwei unterschiedlichen Positionen die Funktion der vollwertigen Klimahülle und schafft somit einen wandelbaren Raum." Quelle: www.flissade.de

Auf der Bau 2013 zeigte flissade den ersten 1:1 Prototypen auf dem Gemeinschaftsstand für junge und innovative Unternehmen des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi).

Unterstützt durch:
Lehrstuhl für Industrial Design
TUM Gründungsberatung
UnternehmerTUM