anticache

Truck 2030 auf der IAA 2018 | 19. bis 27. September 2018

17.09.2018

Die TUM zeigt zusammen mit ihren Partnern die Ergebnisse des Forschungsvorhabens "Bayerische Kooperation für Transporteffizienz – Truck 2030" auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) 2018 in Hannover.


Lastkraftwagen (Lkw) sind für den Gütertransport auch in den kommenden Jahrzehnten unverzichtbar. Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen der Technischen Universität München (TUM) und ihre Partner haben ein Konzept für den Truck der Zukunft erarbeitet. Dazu zählen die europaweite Zulassung für Lang-Lkw, der Diesel-Hybrid-Antrieb und eine multifunktionale Fahrerkabine. Laut der Prognose des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur wird der Lkw-Güterverkehr bis 2030 im Vergleich zu 2010 um 39 Prozent steigen. Effiziente und umweltfreundliche Transportkonzepte werden daher immer wichtiger, um den Verkehr zu entlasten und Emissionen wie Kohlendioxid, Rußpartikel und Stickoxide zu vermeiden. Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen der TUM haben im Projekt „Truck2030“ alle Bereiche des Lkw der Zukunft untersucht. Ihre Ergebnisse stellen sie auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover vor.

Forschungsprojekt

Projektseite: www.truck2030.tum.de

Pressekonferenz: 19. September um 13:40 Uhr

Halle 22, Stand E44

Pressemitteilung